Freitag, Dezember 14, 2018
Text Size

Presse berichtet über Christine Metzen-Kabbes Lesung in Bad Iburg

 

Bad Iburg. In ihrem literarischen Abend las Autorin Christine Metzen-Kabbe aus dem ersten Band „Die Tochter der weisen Frau“.

Zu einem ersten literarischen Abend lud die Buchhandlung Beckwermert in Bad Iburg am Mittwochabend ein. Autorin Christine Metzen-Kabbe las aus dem ersten Band „Die Tochter der weisen Frau“ ihrer Roman-Trilogie „Die Totenbeschwörerin des Königs“.

 

Totenbeschwörung

Nach einer  Einführung in die Rituale der Totenbeschwörung im damaligen Mesopotamien, bei den Sumerern und den Israeliten, las die Autorin die aus ihrer Sicht markanten Stellen, visuell unterstützt von gerahmten Linolschnitten, die die Protagonistin Matatjah in ihren drei Lebensabschnitten zeigen. Als junges Mädchen, als Frau in den besten Jahren und im gesetzteren Alter. Die Geschichte beginnt in einem kleinen Dorf um das Jahr 1000 v.Chr. im damaligen Judäa. Im Mittelpunkt des Romans steht Matatjah (Geschenk Gottes), die als Mädchen bei Bracha, der weisen alten Frau des Dorfes aufwächst. Bracha unterweist sie in die Aufgaben einer Seherin, die Schicksalsverläufe und Todesschatten voraussehen kann und als Heilerin.

 

weiterlesen unter

https://www.noz.de/lokales/bad-iburg/artikel/1592843/die-totenbeschwoere...