Dienstag, Februar 20, 2018
Text Size

Neu erscheinen: Am Wegrand. Erzählungen

 

 

Christine Metzen-Kabbe

Am Wegrand

Erzählungen

ISBN 978-3-86685-665-3                                            

248 S., 12 Euro

Christine Metzen-Kabbe legt erstmals einen Band mit mehr als 20 Er­zählungen vor. ‚Am Wegrand‘ versteht sich dabei als eine Samm­lung von Geschichten aus ihrem bisherigen literarischen Schaffen, also Erzählkonstellationen und Inhalte aus ihren großen Ro­manen, und Geschichten um Orte, die für sie - und viele andere Menschen - besondere Bedeutung haben, hier vor allem der Harz mit seinen Sagengestalten, seinen Tieren und seiner Landschaft. Nicht weniger bewegende Erzählungen zu Weihnachten, die einen dritten großen Erzählblock bilden.
Nicht die großen, komplexen Erzählstränge werden hier lite­rarisch ausgebreitet, vielmehr kleine, aber nicht weniger bedeutsame Geschichten über das Miteinander von Menschen. Erzählungen, die so wichtig sind wie die Blumen und Sträucher an den Rändern unsere Wege.

Christine Metzen–Kabbe
wurde 1953 in Oldenburg geboren, da­nach Studium von Geschichte und Englisch in Göttingen. Seit 1995 lebt sie mit ihrer Familie wieder in Oldenburg.
Erfolgreich veröffentlichte sie im Geest- Verlag bereits die Romane der ‚Zedek-Trilogie‘,  I. Hirtenstab und Lanze, II. Der Hirte und Nomade, III. Der Stadtfürst, die ersten beiden Bände der „Geschichte der Stadt Zor“ sowie als Herausgeberin ‚Wörterfluss in uns‘ mit Texten der Schreibwerkstatt des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht, deren Leiterin sie ist.